Jetzt bei profi-reifen48.ch

Wir bieten folgende Reifen an

  • PW-Reifen (Sommer, Winter und Ganzjahresreifen)
  • Oldtimer-Weisswand-Reifen
  • SUV, LLKW-Reifen
  • LKW-Reifen
  • Motorradreifen
  • Stahlfelgen
  • Alufelgen

Reifenservice

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Sommerreifen

Sommerreifen sind für Straßenverhältnisse ohne Schnee ausgelegt. Sie verfügen über eine Gummimischung, die auch bei hohen Temperaturen nicht zu weich wird, eine hohe mögliche Geschwindigkeit und relativ geringe Abnutzung verspricht. Also einen möglichst geringen Rollwiderstand – und guter Haftung bei Nässe (Grip) zu finden.

Winterreifen

Winterreifen sind für niedrige Temperaturen und winterliche Straßenverhältnisse ausgelegt. Sie verfügen über eine Gummimischung, die auch bei niedrigen Temperaturen ausreichend elastisch ist, um die notwendige Verzahnung und Kraftübertragung mit dem Untergrund zu erreichen. Winterreifen sind mit dem M&S-Symbol (englisch: Mud and Snow, deutsch: Matsch und Schnee) gekennzeichnet. Es wird Empfohlen ab einer Temperaturen unter 7 °C auf Winterreifen zu wechsel da diese eine bessere Eigenschaft haben als Sommerreifen.

Allwetterreifen

Allwetterreifen sind Reifen, die sowohl im Sommer als auch im Winter eingesetzt werden können. Sie stellen somit ein Mittel zwischen Sommerreifen und Winterreifen dar, was den Vorteil hat, dass der Fahrzeughalter zur entsprechenden Jahreszeit keinen Reifenwechsel vornehmen muss und die entsprechenden Kosten für einen weiteren Satz Reifen spart. Sie werden vor allem in Ländern gefahren, in denen geringe Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten bestehen.

Offroadreifen

Offroadreifen diese Reifengruppe wird vor allem bei Geländewagen und sogenannten SUVs eingesetzt. Es handelt sich um Reifen mit grobem Profil, deren Lauffläche mehr oder weniger stark für den Einsatz auf unbefestigten Straßen bis hin zum schweren Gelände optimiert ist. Auswahlkriterium ist der prozentuale Anteil Asphaltstraße/Gelände sowie die Profilformgebung. Varianten sind ST (Street-Terrain) mit hohem Straßenanteil und geringerer Geländetauglichkeit, AT (All-Terrain) mit ungefähr gleichen Einsatzbereich zwischen Straße und Gelände, MT (Mud-Terrain) mit hohem Geländeanteil.

Weisswand-Reifen

Weisswand-Reifen sind Autoreifen die mit einer weissen Reifenseite oder einem weißen Streifen auf einer oder beiden Reifenseiten ausgestattet sind. Weißwandreifen und Buntreifen (Reifen mit umlaufenden Streifen in anderen Farben) können auch durch nachträgliches Aufvulkanisieren von geeigneten Gummimischungen hergestellt werden.

Teil-Quelle: Wikipedia

Reifenbezeichnung/markierung

Ein Autoreifen wird durch folgende Angaben bestimmt:

Reifenbreite

Verhältnis von Flankenhöhe zur (nominalen) Reifenbreite (nicht zur Laufflächenbreite) in Prozent

Bauweise der Karkasse (Diagonal- oder Radialreifen)

Felgendurchmesser in Zoll

Tragfähigkeitsindex

Geschwindigkeitsindex

Zusätzliche Bezeichnungen

So bedeutet die Aufschrift 185/65 R 15 85 H folgendes:

185 bedeutet: Die Lauffläche des Autoreifens ist 185 mm breit

65 gibt das prozentuale Verhältnis von Flankenhöhe zu Reifenbreite an; in unserem Beispiel beträgt die Flankenhöhe 120 mm. Fehlt diese Zahl, also z.B. bei einer Reifenbezeichnung von 155 R 15, so ist dieses Verhältnis 80 %.

R kennzeichnet die radiale Bauweise der Reifenkarkasse.

– kennzeichnet die diagonale Bauweise der Reifenkarkasse.

15 gibt den notwendigen Felgendurchmesser für diesen Reifen in Zoll an.

85 ist der Tragfähigkeitsindex, in diesem Beispiel 515 kg.

H ist der Geschwindigkeitsindex (s. unten) und gibt die max. erlaubte Geschwindigkeit an, in diesem Beispiel 210 km/h.